peakfein.com Unterwegs im Juli 2012

      

Seit gut neuen Monaten freute ich mich auf anfangs Juli, denn am 5.7 begann für mich ein lange und spannende Tour zusammen mit meiner Frau. Als Eltern werden wir so manchen Berge erklimmen, werden auf der Tour wohl auch oft kurze Nächte erleben und nach einem langen Tag  müde aber glücklich sein was wir zusammen erreicht haben.

Ich bin froh ist Maelle Jill bei uns und ich trage sie auf jeder Tour in meinem Herz mit.

     

Als frisch gebackener Vater führte ich  einen Gast über die Blüemlisalp. Bei Top Verhältnisse am Grat kamen wir trotz starkem Wind zügig voran und waren nach gut 6h wieder zurück bei der Hütte.

Dies ist Landschaftlich eine  geniale Tour, die man als Berner einmal gemacht haben sollte.

    

Nach diesem tollen Tag freute ich mich aber auch wieder auf meine kleine Familie.

    

Nach ein paar Tagen zuhause mit meiner kleinen Tochter ging es nach Zermatt. Die Spaghetti Tour stand auf dem Programm und mit ihr so mancher 4000er. Leider startet die Woche ein wenig Turbulent mit technischen Problemen der Bahn auf das kleine Matterhorn.  Auch der Wind wirbelte unser Tourenprogramm durcheinander. So konnten wir nicht alle geplanten Gipfel besteigen. Unser Highlight war  die Überschreitung der Zumsteinspitze  zur Dufourspitze, und so standen die Gäste nach einem gescheiterten Versuch in der letzten Saison in diesem Jahr auf dem höchsten Punkt der Schweiz.

     

Nach dieser Woche ohne meine Familie freute ich mich auf ein freies Wochenende zuhause. Statt in den Bergen gab es ein kleine Tour mit dem Kinderwagen durch Interlaken;-)

    

Am Montag folgte ein Klettertag am Sustenpass und am gleichen Abend noch hoch in die Glechsteinhütte. Von wo aus ich am nächsten Tag mit zwei Gästen das Wetterhorn und das Mittelhorn bestieg. Unser Weg führte uns vom Gipfel zur Dossenhütte  und weiter ins Rosenlaui.

   

Nach einem Tag Energie tanken mit meiner  Familie ging es am folgenden Tag aufs Walcherhorn, eine gute Akklimatisationstour für die Jungfrau.

        

Nach einer kurzen Nacht starteten wir noch in der Dunkelheit zur Jungfrau. Kurz vor dem Rottalsattel kam die Sonne, immer wieder ein atemberaubender Moment in den Bergen. Bei super Verhältnissen ging es weiter zum Gipfel von wo aus wir die Rundsicht genossen.

     

Ende Monat ging es wieder Richtung Zermatt wo ich die „light“ Version der Spaghettitour mit Gästen unter die Steigeisen nahm. Für einen Teil der Gäste waren es die ersten 4000er und diese wurden auch ausführlich genossen. Die 1. Augustfeier verbrachten wir in der Monte Rosa Hütte bei einem gemütlichen Höhenfeuer.

    

Mit dieser Tour ging ein ereignisreicher Monat zu ende mit peakfeinen Tagen in den Bergen und der Vergrösserung des peakfein.com Teams;-)

 

     

Aber nur viel Spass bei anschauen der Bilder;-)

                     

    

       

Back
DSC01944.jpg
DSC01952.jpg
DSC01958.jpg
DSC01978.jpg
DSC01983.jpg

DSC01991.jpg
DSC01996.jpg
DSC02013.jpg
DSC02017.jpg
DSC02021.jpg

DSC02027.jpg
DSC02040.jpg
DSC02049.jpg
DSC02055.jpg
IMG_5488.jpg

DSC02064.jpg
DSC02075.jpg
IMG_5535.jpg

Back

     

 FEEDBACK:

       


manicure

05/04/2017 02:39

Appreciating the persistence you put into your site and detailed information you provide.

It's awesome to come across a blog every once in a while
that isn't the same out of date rehashed material. Wonderful read!
I've bookmarked your site and I'm adding your RSS feeds to my Google account.



Captcha

HOME | AGB Schweizer Bergführerverband | KONTAKT Peakfein © 2009 - Site design and maintenance Chinamonkey