best of Sommer 2015

    

Draussen liegt schon der erste Schnnee und ich finde entlich Zeit um auf den vergangenen Sommer zurück zu blicken.

Ich weiss fast nicht wo was ich alles schrieben soll, der Sommer war so ereignissreich und ich durfte so viel erleben.

Am besten beginne ich kurz nach meiner Rückkehr aus Alaska:

Zuhause angekommen genoss ich einige Tage mit meiner Familie. Bevor die Sommersaison mit den ersten Ausbildungskursen begann. Mann kann sich nach diesem warmen Sommer fast nicht mehr daran erinnern aber bei den meisten Kursen im Juni  war es noch frostig Kalt. 

     

*****

  

   

über den Wolken am Lagginhorn S-Grat      

   

*****

     

Nach der Schaffskält begann der Sommer von einem Tag auf den andern und die Hitze trieb mich und meine Gäste in die Höhe wo wir wenigstens einigermassen ein Abkühlung fanden.

Das sehr heisse und stabile Wetter ohne Gewitter, ermöglichte es mir fast jeden Tag unterwegs zu sein und so manchen Gipfel zu bezwingen. Wenn es doch einmal ein wenig Niederschlag gab, so konnte ich diese seltenen Tage dazu nutzen in eine Hütte zu marschieren und am nächsten Tag bei bestem Wetter die Bergwelt zu geniessen. Die wenigen freien Lücken in meiner Agenda haben sich laufend mit neuen Anfragen gefüllt. Wenn ich doch einmal einen "freien" Tag hattes so verbrachte ich diesen mit meiner Frau oder der ganzen Familie in den Bergen.

Einen Tag hatte ich mir aber dick in die Agenda eingetragen.

Anlässlich der Feierlichkeiten zur 150 Jahre Erstbesteigeung des Breithorns fand ein Berggottsdienst an welchem wir unsere Tochter Amélie taufen liessen. Ein wichtiger Tag für mich und meine Familie. Nach einer kurzen Pause für meinen Körper ging es am nächsten Tag geich wieder weiter mit meinem Touren-Marathon;-)

Spätestens ab mitte August spürte und sah man langsam das Resultat der zu heissen Sommertage. Während das heisse Sommerwetter für Felstouren wie zum Beispiel den Eiger perfekt war, musste man für einfachere Gletschertouren plötzlich mehr Zeit einrechnen da die Gletscher unter der Hitze stark litten und es zum Teil riesige Spalten aufgerissen hat. 

  

*****

  

der "Blood-Mond" geht über dem Gr. Fiescherhorn auf   

    

*****

    

Normalerweise beschliesse ich die Hauptsaison ende August, es wird ruhiger in den Bergen, eine sehr spannende und weniger hektische Zeit beginnt. Ich geniesse denn September jeweils sehr.
Eine Bergtour nach der anderen folgte und so füllte sich auch dieser Monat mit täglich peakfeinen Bergerlebnissen.
Anfangs Oktober bestieg ich nochmals mit Gästen das Wetterhorn und dachte eigentlich,dass dies meine letzte Hochtour der Saison 2015 gewesen sei, da ich micht nachher in meine wohlverdienten Ferien veraschiedete...
Doch ob ihrs glaubt oder nicht meine letzte Gipfeltour fand in diesem Jahr mitte November statt. Ich bestieg bei immer noch hervorragenden Verhältnissen mit einem Gast den Mönch!!

  

*****

  

  

Prachtstag am Mönch

  

 *****

     

In diesem Sommer durfte ich somit viele Highlights erlebe. Hier einige davon:

 

 

 

 

 

 

   

Kurz gesagt ich hatte eine absolut geniale, abwechslungsreiche und vorallem unfallfreie Saison. Mit einigen Gästen bin ich schon in der Planung für den kommenden Sommer.

Wenn auch du nächsten Sommer mit mir einen peakfeinen Tag in den Bergen verbringen möchtest dann buch jetzt schon deine Traumtour bei mir.

   

Denn:

"Nach der Saison, ist bekanntlich vor der Saison"  

   

*****

 

  

Spass am Eiger

  

*****

  

Nun wünsche ich dir viel Spass beim anschauen der "heissen" Bilder, hoffe das diese dir ein wenig wärme bringen für den hoffendlich kalten und schneereichen Winter;-)

   

Ich freue mich jetzt schon auf ein Feedback;-)

   

     ***** 

     

Back
DSC08908.jpg
DSC08937.jpg
DSC08984.jpg
DSC08990.jpg
DSC09003.jpg

DSC09031.jpg
DSC09068.jpg
DSC09075.jpg
DSC09104.jpg
DSC09122.jpg

DSC09156.jpg
DSC09170.jpg
DSC09174.jpg
DSC09190.jpg
DSC09197.jpg

DSC09250.jpg
DSC09290.jpg
DSC09319.jpg
DSC09404.jpg
DSC09430.jpg

DSC09433.jpg
IMG_4843.jpg
IMG_5280.jpg
IMG_5436.jpg

Back
HOME | AGB Schweizer Bergführerverband | KONTAKT Peakfein © 2009 - Site design and maintenance Chinamonkey